Fatayer mit Ziegenfrischkäse und Spinat

Zutaten:

Hefeteig:
300g Mehl
1/2 Würfel Backhefe
1 TL Zucker
Salz

Füllung:
40 Gramm Pinienkerne
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
450 Gramm Spinat
2 EL Olivenöl
4 ELZitronensaft
Pfeffer
1 TL Sumach
200g Würnsreuther Ziegenfrischkäse
1 Eigelb

Zubereitung
Für den Hefeteig Mehl, Hefe, Zucker, 1 TL Salz und 180 ml lauwarmes Wasser zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.
Für die Füllung Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen und hacken. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Den Spinat verlesen, abspülen, trocken schleudern und grob hacken.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel andünsten andünsten. Den Limettensaft dazugießen und vollständig einkochen lassen. Den Spinat in die Pfanne geben und unter Wenden etwa 3 Minuten mitbraten lassen.Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Knoblauch zugeben. Pinienkerne und Sumach unterheben.
Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
Den Hefeteig nochmals kurz durchkneten und in 12 gleich große Portionsstücke teilen. Jede Teigportion auf wenig Mehl zu einem ovalen Fladen (Ø 10–12 cm) ausrollen. Etwa 1 gehäuften EL von der Spinatfüllung auf jeden Fladen geben, so dass rundherum noch ein freier Teigrand bleibt.
Den Ziegenkäse in 12 Scheiben schneiden und auf den Spinat legen. Eigelb und 2 EL Wasser verquirlen und die freien Teigränder damit einstreichen. Teigränder an den Enden etwas zusammendrehen, so dass ein „Schiffchen“ entsteht.
Die „Teigschiffchen“ auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Mit dem übrigen Eigelb bestreichen und nacheinander im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis die Teigtaschen gut gebräunt sind. Heiß oder kalt servieren.

Schreibe einen Kommentar