Melanzaniroulade mit Ziegenkäse und Oregano

Zutaten
300 g Ziegenkäserolle
l EL Knoblauch, gepresst
3 EL frischer Oregano
125 ml Olivenöl
l grosse Melanzani (ca. 750 g)
500 g frische Spinatblätter,
l St. rote Paprika, geschält
6 St. Tomaten
3 EL frisches Basilikum
Saft einer halben Zitrone
Radicchioblätter
Sellerieblätter
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

2 Esslöffel Olivenöl, l Teelöffel Knoblauch und Oregano in einer Schüssel mischen. Mit Pfeffer würzen. Den in 5 gleich grosse Scheiben geschnittenen Ziegenkäse zugeben und l Stunde bei Zimmertemperatur marinieren. Den Backofen auf 230 °C vorheizen.
Die Melanzani längs in 5 mm dünne Scheiben schneiden und leicht überlappend in ein grosses Sieb legen. Leicht salzen. 10 Minuten ruhen lassen. Abspülen und sofort Trockentupfen. Ein Backblech mit l Esslöffel Olivenöl einfetten. Die Melanzanischeiben auf das Backblech legen und mit 2 Esslöffeln Olivenöl bestreichen. 5-10 Minuten rösten, bis die Melanzani beginnen, braun zu werden. Aus dem Backofen nehmen und zur Seite stellen. 2 Esslöffel Olivenöl in einer mittelgrossen Sauteuse auf mittlerer Flamme erhitzen. Spinat zugeben und mit l Teelöffel Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprikawürfel mit l Esslöffel Olivenöl und l Teelöffel Knoblauch in einer mittelgrossen Schüssel mischen. Den Spinat unterheben. Den Ziegenkäse gut abtropfen lassen und zu der Paprikamischung geben. Den Käse so lange einarbeiten, bis eine glatte streichfähige Masse entsteht. Abschmecken. Ein Backblech mit Frischhaltefolie auslegen. Die Melanzanischeiben überlappend darauf legen. Dabei einen 2,5 cm breiten Rand stehen lassen. Die Spinat-Käse-Mischung gleichmässig darauf verstreichen. Das Ganze von der unteren Längsseite her mit der Frischhaltefolie zu einer Roulade aufrollen. Die Folie an beiden Enden fest verschiessen und die Roulade in Form drücken und auf dem Backblech mindestens 8 Stunden kalt stellen.
Die Tomaten in kochendem Wasser 10 Sekunden blanchieren. Abgiessen und in Eiswasser abschrecken. Tomaten häuten, entkernen und in kleine Würfel schneiden. l Stunde vor dem Servieren die Tomatenwürfel mit dem restlichen Olivenöl und Knoblauch in einer Schüssel mischen. Mit dem gehackten Basilikum, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Roulade vorsichtig aufschneiden, und drei Stücke auf einen Teller legen. In die Mitte des Dreiecks 2 Radicchioblätter setzen und 2 Esslöffel der Tomatenmischung darüber geben. Das Ganze mit 2 Sellerieblättern verzieren. Sofort servieren.

Quelle:Marco Bistarelli, Küchenchef des Restaurants ” Il Postale” in Citt? di Castello (Perugia),

Schreibe einen Kommentar