Strudelsäckchen mit Ziegenfrischkäse

Zutaten:
10 Portionen

1 Paket Strudelteig
1 Stk Kartoffeln (große)
100 g Ziegenkäse
1 EL Sauerrahm
10 Stk Oliven (schwarze)
1 Stk Zitrone (Abrieb)
4 Zweige Thymian
1 Bund Schnittlauch
2  Eier
Salz
1 Muffin-Backblechform (klein)
Pfeffer

Zubereitung:

Für die Strudelsäckchen mit Ziegenkäse die Kartoffel schälen, weichkochen und ausdampfen lassen. Mit einer Gabel zerdrücken.

Den Ziegenkäse in kleine Würfel schneiden, die Oliven hacken, die Thymianblätter vom Stamm zupfen und alle Zutaten mit dem Sauerrahm und dem Zitronenabrieb zu der Kartoffel mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, danach noch ein Ei unter die Masse mischen.

Den Strudelteig in 10×10 cm große Quadrate schneiden. Jede Lage mit Ei bepinseln und je zwei Quadrate übereinander legen.

Die Strudelteigblätter nacheinander auf das Muffinblech legen und leicht in die Mulde drücken. Einen Esslöffel von der Füllung hineingeben und oben gut zusammendrücken.

Diesen Vorgang solange wiederhohlen, bis alle Muffinformen voll sind. Mit dem restlichen Ei bepinseln und im vorgeheiztem Backrohr bei 160°C ca. 20 Minuten lang backen.

Den Schnittlauch 30 Sekunden in kochendes Wasser geben und sofort danach kalt abschrecken.

Die fertig gebackenen Säckchen auskühlen lassen und einen Schnittlauchhalm darum binden.

Die Strudelsäckchen mit Ziegenkäse auf einer Platte anrichten und sofort servieren.

Schreibe einen Kommentar